oikos HamburgChapter News“oikos & Pizza” war ein voller Erfolg!

“oikos & Pizza” war ein voller Erfolg!

25 May 2016 | Chapter News

30 Teilnehmer haben durch Frauke und Jan von Ecoplanfinanz (http://www.ecoplanfinanz.de/home) eine spannende und lehrreiche Einführung in das Thema nachhaltige Geldanlagen bekommen, um die beiden im Anschluss mit Fragen zu löchern. Durch diesen Talk konnten wir uns etwas Grundwissen zum Thema nachhaltige Geldanlagen aneignen:

Die meisten von uns haben mindestens ein Konto, besitzen Aktien, investieren ihr Geld in verschiedene Versicherungen und vielleicht sogar eine Altersvorsorge. Doch uns ist kaum bewusst, dass wir mit diesem Geld eventuell direkt oder über Umwege die Waffenproduktion, Kinderarbeit sowie Atom- und Kohleenergie unterstützen. Doch das Bewusstsein für dieses Thema wächst, auch durch die Recherchearbeit von NGOs weltweit. Immer mehr Kunden entscheiden sich deshalb für nachhaltige Geldanlagen. Nachhaltige Geldanlagen ergänzen die klassischen Kriterien der Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um ökologische, soziale und ethische Bewertungspunkte. (Definition vom Forum Nachhaltige Geldanlagen http://www.forum-ng.org/de/) Bei der Auswahl von Geldprodukten kann man entweder kritische Unternehmen und Branchen ausschließen (Ausschlusskriterien) oder positive Anlagekriterien festsetzen. So unterstützt das Geld spezielle Industriezweige, wie erneuerbare Energien, oder Unternehmen und Branchen, die ein hohes Nachhaltigkeitsranking erfüllen oder den Prinzipien des verantwortungsvollen Investments (UN Principles for Responsible Investment https://www.unpri.org/) folgen.

16_05_oikos&Pizza_2

Nach der Diskussion sind wir nahtlos zum Pizzaessen übergegangen. Die waren nicht nur unglaublich lecker, sondern auch vegetarisch und vegan, hatten also einen besonders geringen ökologischen Fußabdruck. Außerdem stammen die Zutaten für den Belag von Foodsavern (https://foodsharing.de/ueber-uns), die Lebensmittel von Supermärkten abholen, welche sonst aufgrund von nahem Ablaufdatum oder kleinen Druckstellen nicht mehr verkauft würden. Damit setzen wir auch ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.

16_05_oikos&Pizza_3