oikos HamburgÜber unsNachhaltigkeitsverständnis

Nachhaltigkeitsverständnis

Heute steht die Gesellschaft vor enormen ökologischen und sozialen Herausforderungen. Die Kapazitäten unseres Planeten werden durch das rapide Bevölkerungswachstum und den steigenden Konsum stark beansprucht. Das vorherrschende Wachstumsparadigma in der Wirtschaft verschärft dieses Problem noch. Armut und soziale Ungleichheit sowie mangelnde Verteilungsgerechtigkeit und Korruption belasten vor allem ärmere Bevölkerungsschichten. Zudem steigt die Zahl der Menschen, die unter Terrorismus, Krieg und Vertreibung leiden.

Das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung adressiert diese Herausforderungen. Von der UN wurde diese im Jahr 1992 definiert als eine Entwicklung, „die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.“ In der Wirtschaft ist vor allem das Konzept der tripple-bottom-line etabliert, das den Unternehmenserfolg gleichermaßen nach ökonomischen, sozialen und ökologischen Maßstäben bemisst.

Wir verstehen Nachhaltigkeit als disziplinübergreifendes Konzept, dass auf inter- und intra-generationale Gerechtigkeit in den zusammenwirkenden Dimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie abzielt:

Ökologische Nachhaltigkeit beinhaltet die Schonung natürlicher Ressourcen (wie Energieträger, Wasser und Boden), die Nutzung erneuerbarer Ressourcen (z.B. erneuerbarer Energien) und den Schutz der Biodiversität (als Artenvielfalt der Flora und Fauna).

Soziale Nachhaltigkeit strebt nach der Einhaltung der Menschenrechte, menschenwürdiger Lebensbedingungen und sozialer Gerechtigkeit (inkl. Förderung von Frieden, Demokratie, Anti-Diskriminierung und Bildung).

Ökonomische Nachhaltigkeit zielt auf fairen Wettbewerb (z.B. keine Monopole, keine Korruption, kein Betrug), eine langfristige Unternehmensausrichtung und lokale Wertschöpfung ab.

Wir von oikos Hamburg leisten durch unsere Projekte und Veranstaltungen ein Beitrag zur Erreichung einer nachhaltigen Gesellschaft (siehe dazu Vision & Mission). Wir erwarten von unseren Partnern aus der Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, dass sie sich ebenfalls mit den genannten Herausforderungen auseinandersetzen, stets ihre bestehenden Praktiken hinterfragen und mit innovativen Lösungen mehr Nachhaltigkeit schaffen.