oikos HamburgChapter News

Chapter News

Discuss & Do – Unser Wald

10 October 2018 | Chapter News

Zu pflanzen einen schönen Baum, braucht´s eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er – bedenk es – ein Jahrhundert. Eugen Roth Der Wald, seit jeher Sehnsuchtsort der Menschen, Lebensraum tausender Pflanzen und Tiere, Rohstofflieferant, natürliche Klimaanlage – und Thema unseres Oikos-Themenabends. Mit Dipl.-Forstwirt Rainer Kant von B.A.U.M. und einer/em weiteren Referent/in werden wir darüber sprechen, wie es gegenwärtig um unsere Wälder bestellt ist. Anschließend pflanzen wir Bäume. ob das allerdings  in einer halben Stunde klappt, bleibt abzuwarten. Los geht es um 18:30 Uhr, der Raum in der Uni Hamburg wird noch bekannt gegeben. Wie immer ist jede/r herzlich willkommen!... »

Vereinstreffen (offen für alle)

09 October 2018 | Chapter News

Moin Moin liebe Mitglieder und liebe Interessierte, das neue Semester steht vor der Tür und wir möchten gerne wieder in unsere Vereinsplanung mit euch einsteigen. Auf der Agenda steht: – die Planung unserer Veranstaltung (oikos discuss & do) zum Thema “Wald” (Hambacher Forst) -die Planung des 2. Klimaspieles/Klimasimulation -aktueller Stand der Projekte -viele weitere Ideen von euch, die wir gemeinsam diskutieren möchten (z.B. Cupchange Becheraktion) – Planung der Infoveranstaltung von oikos Hamburg e.V. – Kooperation mit Baum e.V. (Hackerton) – Marketingaktivitäten – etc..:-) Wir treffen uns um 18:00 Uhr im Café Goldener Tempel Grindelallee 26, 20146 Hamburg Wir würden uns freuen mit euch zu besprechen, was wir alles so auf die Beine stellen möchten. Wie immer gilt: ALLE... »

Themenstammtisch: Die Textilindustrie

25 April 2018 | Chapter News

Sicherlich hast Du schon etwas von den prekären Produktionsbedingungen in der Textilindustrie gehört. Aber weisst Du auch, welche Massnahmen und Aktionen es gibt, die die Bedingungen verbessern wollen? Wie effektiv ist Einsatz von NGO`s, Aktionsgruppen oder Protestbewegungen? Zusammen mit unserem Referenten Dr. Maximilian Schormair wollen wir uns diesmal dem Thema: Verbesserung der Produktionsbedingungen in Textilfabriken durch Multi-Stakeholder Initiativen? – Das Beispiel des Bangladesch Accord für Feuer und Gebäudesicherheit widmen und zusammen diskutieren. Es geht um 19:00 Uhr los. In der Bar Celona Rothenbaumchaussee 115, 20148 Hamburg. Dr. Maximilian Schormair ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls BWL insb. Unternehmensethik von Prof. Dr. Ulrich Gilbert. Er forscht und lehrt an der Universität Hamburg. Wir freuen uns auf euch und spannende Diskussionen!... »

oikos Hamburg in den Eimsbüttler Nachrichten

30 March 2018 | Chapter News

Wir freuen uns sehr, dass wir die Möglichkeit haben uns in den Eimsbüttler Nachrichten vorstellen zu dürfen. Der Link zum Artikel: https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/studenten-fuer-nachhaltige-wirtschaft-und-klimaschutz/ Viel Spass beim lesen!... »

Das Energiesystem der Zukunft – wie genau funktioniert das?

26 February 2018 | Chapter News

Das Energiesystem der Zukunft – es ist ein viel verwendeter Begriff, doch was kann man sich eigentlich genau darunter vorstellen? Wie beeinflusst mich das Energiesystem der Zukunft? Was kann ich zum Gelingen beitragen? Warum gelingt es Deutschland nicht schneller ein erneuerbares Energiesystem zu etablieren? Diese und weitere spannenden Fragen wird Herr Dipl. Ing. (FH) Petrit Vuthi versuchen zu beantworten. Herr Vuthi ist der Innovationsmanager des Projektes X-Energy, welches sich mit dem Energiesystem der Zukunft beschäftigt. Wir freuen uns auf einen anregenden und diskussionsreichen Abend mit Euch! Eingeladen sind alle, die das Thema interessiert (nicht nur oikees!) Donnerstag, 22. März 18:30 – 21:00 Cafe & Bar Celona Hamburg Rotherbaum Rothenbaumchaussee 115, 20148 Rotherbaum, Hamburg... »

Planspiel: Climate Change Simulation

06 February 2018 | Chapter News

Treffpunkt: 11:00 Uhr,  Von-Melle-Park 9, Raum S29 (Erdgeschoss) Das im Dezember 2015 geschlossene Pariser Klimaabkommen ist das erste internationale Übereinkommen, in dem Industrie- und Schwellenländer gemeinsam erklären, ihre Treibhausgasemissionen zu verringern. Das übergeordnete Ziel ist zu verhindern, dass die durchschnittliche globale Temperatur um mehr als zwei Grad Celsius steigt. Als Vergleichswert gilt die Temperatur vor der Industrialisierung.  Wie kann dieses Ziel erreicht werden, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen nationalen Interessen? Und wer muss welche Handlungsschritte unternehmen? > Dies und noch vieles Weitere möchten wir am 17.03. in Form eines Planspieles nachspielen und anschließend überprüfen, ob das Ziel erreicht werden kann. Nach einer Auftraktrede unseres eingeladenen Experten, werden Stakeholder Gruppen gebildet. Diese führen untereinander Verhandlungen um Maßnahmen und Kompromisse auszuhandeln... »