oikos TübingenProjekteExkursionenRitter Sport 2018

Ritter Sport 2018

19. Juni 2018

quadratisch, praktisch, gut

Nachdem die oikos Generation von vor zwei Jahren bereits eine Exkursion zum Ritter Sport-Werk in Waldenbuch gemacht hatte und uns jüngeren oikees so von dieser geschwärmt hatte, beschlossen wir , erneut eine zu unternehmen. Nachdem wir mit dem Unternehmen in Kontakt getreten waren, fanden wir glücklicherweise schnell einen Termin, an dem wir sowohl eine Werksführung machen als auch uns einen Vortrag zur nachhaltigen Unternehmensphilosophie vom Nachhaltigkeitsbeauftragten des Schokoladenherstellers anhören dürften. Mit insgesamt 17 Studierenden, die Hälfte von oikos, ging es am Dienstagmorgen los aus Tübingen ins noch beschaulichere Waldenbuch.

Pünktlich um 9.30 Uhr erwarteten uns bereits unsere zwei Werksführer, die uns zunächst baten Sicherheitsschuhe, Kittel, Kopfhauben und bei Männern mit starkem Bartwuchs auch Bartbinden anzuziehen. Leider oder zum Glück für uns gibt es keine Fotos von diesem amüsanten Moment, da es verständlicherweise strikt verboten war, innerhalb des Produktionsgebäudes Foto- und Videoaufnahmen zu machen.

Während der Führung zeigte man uns die verschiedenen Schritte der Schokoladenproduktion, vom Vermischen mit Zucker und Milch, über das Walzen und Conchieren bis hin zum Verpacken und Etikettieren in den altbekannten Quadraten. Zum Glück durften wir ab zu auch mal ein wenig Schokolade probieren, ansonsten wäre die Versuchung zu groß gewesen, eine Tafel vom Band zu klauen, zu stark war der Duft nach Schokolade.

Nach dem Ende der Führung kam insbesondere für uns oikees das nächste große Highlight. Herr Hoffmann, der Nachhaltigkeitsbeauftragte des mittelständigen Unternehmens, brachte uns dem Thema einer nachhaltigen Schokoladenproduktion näher. In Erinnerung bleibt die eigene Ritter Sport-Kakaoplantage in Nicaragua und die vielen nachhaltigen Visionen des Unternehmens, u.a. in naher Zukunft nur noch (Fairtrade und UTZ) zertifizierte Schokolade mit Kakao aus ausschließlichem Direktbezug in cradle-to-cradle-recyclebarer Verpackung zu verkaufen. Wir hoffen sehr, dass dies dem Unternehmen gelingt. Wir kommen bestimmt wieder, um es herauszufinden. Zum Abschluss plünderten wir noch den werkseigenen Ritter Sport Shop.

Für uns alle war dieser Ausflug sehr lehrreich, da er uns erstens zeigte, dass Schokolade echt lecker ist und zweitens dass sich Nachhaltigkeit und ökonomische Ziele nicht ausschließen dürfen, sondern ergänzen müssen, um erfolgreich ein Unternehmen führen zu können.